ELKE RAHN

2021
Malerei

Farbe bekennen

Die Malerei beschäftigt sich mit Lohberg und seiner Geschichte. So rufen die Zeche und der Arbeiter im Hintergrund in Erinnerung, dass dort vor ihrer Stilllegung Arbeitsmigrant:innen beschäftigt waren, um Kohle abzubauen. Diese und ihre Nachfahr:innen prägen auch heute noch das Bild Lohbergs. So stellt die Person im Vordergrund geradezu klischeehaft einen Aspekt der Vielfältigkeit des heutigen Lohbergs aus. Dass das Bild hauptsächlich mit Kohle gezeichnet und gemalt wurde, ruft abermals die Verbindung zum Kohleabbau und den tristen Farben der Industrie auf. Mit dem Ausstellungsort im Rathaus rückt Lohberg in die Mitte Dinslakens und so auch in die Politik.

Elke Rahn:

Elke Rahn ist 1967 in Meißen geboren und Mitglied im KulturKreis Dinslaken. Von 2014 bis 2020 studierte sie Malerei und Grafik am IBKK in Bochum. Seit 2016 hat sie ihr eigenes Atelier. Elke Rahn interessiert sich v. a. für Menschen und menschliche Emotionen. In Plastiken und durch Malerei schafft sie Porträts, die die Betrachtenden dazu auffordern, sich mit den eigenen Emotionen auseinanderzusetzen.

 

© 2021 ERRORART. ALL RIGHTS RESERVED.