ELIF ÇELIK

2021
Malerei/Plakatwände

Sebastian mein Bruder
o.T.

“Im Laufe meines Studiums entwickelte sich das Bedürfnis nach individuellem figürlichen Ausdruck zum zentralen Thema meiner künstlerischen Arbeit.

Leitendes Motiv meiner Werke bilden hierbei geschlechtslose, abstrahierte Figuren, welche mich selbst darstellen. Diese Selbstbildnisse verkörpern meine Beziehung zu mir selbst sowie meine Rolle innerhalb der Gesellschaft. (…) Mein Unmut, mich vor der Gesellschaft zu erklären, bildet auch den Grund für die nicht vorhandenen Münder meiner Figuren. Dennoch muss und möchte ich über diesen Umstand sprechen, um andere Menschen mit ähnlichen Erfahrungen zu erreichen und das Erlebte zu verarbeiten. So betrifft diese Ablehnung nicht nur Personen mit einem ähnlichen ethnischen Hintergrund, sie kann sich auch schlichtweg auf körperliche Merkmale oder die sexuelle Orientierung beziehen. In meiner Malerei habe ich es mir deshalb zur Aufgabe gemacht, die anhaltende Beobachtung und Wertung darzustellen, welcher ich und Andere täglich ausgesetzt sind.”

– Elif Çelik

Elif Çelik:

Elif Çelik ist 1997 in Ulm geboren und studiert seit 2016 Freie Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart – zunächst bei Volker Lehnert und Holger Bunk und seit 2021 bei Alisa Margolis. In ihrer Arbeit beschäftigt sie sich mit Fragen der Identität und verwebt traditionelle Symbole mit figurativen Wesen ohne Münder und Haare. Dabei beschäftigt sie sich nicht nur mit Malerei, sondern fertigt ebenso Glasarbeiten und Grafiken an.




© 2021 ERRORART. ALL RIGHTS RESERVED.